Archiv für die Kategorie ‘Versuchter Entreissdiebstahl’

(Symbolbild) - Dieter Schütz  / pixelio.de

(Symbolbild) – Dieter Schütz  / pixelio.de

Am Mittwochabend hat ein Unbekannter in der Stadt Bern versucht, einer älteren Frau die Handtasche zu entreissen. Das Opfer wurde dabei verletzt. Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen.

Am Mittwoch, 18. Dezember 2013 ging gegen 1830 Uhr von Passanten die Meldung ein, wonach eine ältere Frau an der Schwabstrasse in der Stadt Bern ausgeraubt worden sei. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein unbekannter Mann versucht hatte, der Frau die Handtasche zu entreissen. Das Opfer verletzte sich dabei und wurde durch Passanten ins Spital gebracht.

Der Täter flüchtete in Richtung Bernstrasse. Er wird als etwa 20-jährig, zirka 170 cm gross und mit dunklerem Teint beschrieben. Zum Tatzeitpunkt trug er einen grauen Pullover mit hochgezogener Kapuze und eine blaue Winterjacke.

Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen. Personen, welche Angaben zum Vorfall oder zum Täter machen können, werden gebeten, sich unter der Nummer 031 634 41 11 zu melden.

Quelle: kapoBE

(Symbolbild) - Dieter Schütz  / pixelio.de

(Symbolbild) – Dieter Schütz  / pixelio.de

Am Mittwochabend (04.12.2013), kurz nach 23 Uhr, ist in der Brühlgasse eine 24-jährige Frau von einem Unbekannten überfallen worden. Die Frau wurde zu Boden gerissen und verletzte sich dabei.

Die Frau ging in Richtung Trischli, als von hinten ein Mann an sie herantrat, das Opfer zu Boden riss und versuchte, ihre Handtasche zu stehlen. Die Frau liess ihre Tasche nicht los und wurde mehrere Meter weit mitgeschleift, wodurch sie sich Schürfwunden zuzog. Der Unbekannte gab schliesslich auf und flüchtete in Richtung Kantipark.

Beim Täter handelt es sich um einen circa 20-25 Jahre alten Mann der etwa 165 cm gross war. Er trug eine dicke schwarze Bomberjacke sowie eine schwarze Mütze.

Quelle: kapoSG

(Symbolbild) - Dieter Schütz  / pixelio.de

(Symbolbild) – Dieter Schütz  / pixelio.de

Ein unbekannter Mann hat am Freitagnachmittag (08.11.2013) versucht, einer 48-jährigen Frau die Handtasche zu entreissen. Er flüchtete schliesslich ohne Beute. Ein Passant konnte den Tathergang beobachten und wird gebeten, sich zu melden.

Die 48-Jährige war um 1430 Uhr zu Fuss auf der Bahnhofstrasse unterwegs in Richtung Zentrum. Auf der Höhe der Liegenschaft Nr. 15 näherte sich der Frau von hinten ein Unbekannter. Dieser versuchte, der 48-Jährigen die Handtasche zu entreissen, was ihm jedoch misslang. Durch die Hilfeschreie der Frau wurde ein Passant auf das Geschehen aufmerksam. Er forderte den Täter lautstark auf, die Frau in Ruhe zu lassen. Der Unbekannte versuchte noch, der 48-Jährigen die Halskette zu entreissen, wobei diese zerriss. Daraufhin flüchtete der Täter ohne Beute in Richtung Bahnhof.

Der unbekannte Mann war auffallend gross. Er wird wie folgt beschrieben: 18 – 25 Jahre alt, 190 – 195 cm gross, schlank. Er hat eine weisse Hautfarbe und schwarze, kurze Haare. Zum Tatzeitpunkt war der Unbekannte mit einer schwarzen Hose, einer schwarzen Jacke, einem grauen Pullover und einer schwarzen Mütze bekleidet.

Der Passant, welcher die Vorgänge beobachtet hat, sowie weitere Personen, die Hinweise zu diesem Delikt oder der signalisierten Person machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Altstätten, Telefon 058 229 51 60, zu melden.

Quelle: kapoSG

(Symbolbild) - Paul-Georg Meister  / pixelio.de

(Symbolbild) – Paul-Georg Meister / pixelio.de

Nach einem versuchten Entreissdiebstahl am Bahnhof Weinfelden wurde am Dienstag ein 21-jähriger Mann festgenommen. Die Kantonspolizei Thurgau sucht Zeugen. 

Gemäss den Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau versuchte der Mann kurz vor 10 Uhr, der Seniorin die Handtasche zu entreissen. Dabei stürzte die Frau schreiend zu Boden und wurde leicht verletzt. Daraufhin ergriff der Täter ohne Beute die Flucht. Passanten verfolgten den Täter und konnten ihn stellen und der Kantonspolizei Thurgau übergeben.

Der genaue Tathergang ist noch unklar und ist Gegenstand der Ermittlungen der Kantonspolizei Thurgau.

Zeugenaufruf
Wer Angaben zum Delikt am Bahnhof Weinfelden machen kann, wird gebeten, sich beim Kantonspolizeiposten in Weinfelden unter 071 221 45 00 zu melden.

Quelle: kapoTG

(Symbolbild) - Dieter Schütz  / pixelio.de

(Symbolbild) – Dieter Schütz  / pixelio.de

Un homme, né en 1996, originaire d’Algérie, domicilié à Anières, a été appréhendé pour tentative de vol à la tire, vol à la tire, violences ou menaces contre les fonctionnaires et infractions à la Loi sur les étrangers.

Le 26 février 2013, des policiers de la brigade anti-criminalité qui patrouillaient dans le secteur de la gare de Cornavin, ont rapidement repéré un individu dont le comportement suspect laissait penser qu’il cherchait à voler les usagers de la gare.

En effet, il repérait ses victimes potentielles (en l’occurrence des femmes) alors qu’elles empruntaient l’escalator  qui mène au quai n° 4.  Sur l’escalator, il se rapprochait des personnes et tentait de leur subtiliser les biens qui se trouvaient dans leurs sacs. Les policiers ont pu dénombrer trois tentatives commises par cet individu.

Finalement, l’intéressé a réussi à dérober un portefeuille dans le sac d’une femme. Interpellé immédiatement après, il a opposé une résistance active en tentant de mordre un des policiers. De plus, une fois maîtrisé, il a tenté de cracher au visage des intervenants.

Auditionné dans les locaux de la brigade anti-criminalité, le prévenu a reconnu les faits reprochés, à savoir, avoir effectué plusieurs tentatives et un vol à la tire

Vu ce qui précède, l’intéressé a été mis à disposition du Ministère public.

Quelle: kapoGE

(Symbolbild) - M.E.  : pixelio.de

(Symbolbild) – M.E. : pixelio.de

In der Nacht auf Montag, 25. Februar 2013, kurz nach 00.30 Uhr, kam es in Binningen BL zu einem Raubversuch auf eine 20-jährige Frau. Die Polizei sucht Zeugen.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft befand sich eine 20-jährige Frau auf dem Nachhause-Weg, als sie auf der Höhe der Verzweigung Hohlegasse/Rebgasse von einer unbekannten männlichen Person angesprochen wurde. Nachdem sie dem Mann zu verstehen gegeben hatte, dass er sie in Ruhe lassen soll, packte der Unbekannte die Frau auf der Höhe der Liegenschaft Rebgasse 10 an den Riemen ihrer Handtasche und versuchte, ihr diese zu entreissen.

Die Frau wehrte sich, liess die Tasche nicht los, stürzte zu Boden und wurde in der Folge mehrere Meter mitgeschleift. Da die Frau zudem lauthals schrie, liess der Mann die Tasche los und flüchtete zu Fuss und ohne Deliktsgut in Richtung Hohlegasse. Die junge Frau zog sich eine Prellung und Schürfungen zu. Beim Täter soll es sich gemäss Angaben der Frau um einen Nordafrikaner gehandelt haben. Er sprach französisch, soll 170 bis 180 cm gross und von mittlerer Statur sowie dunkel gekleidet gewesen sein. Eine umgehend eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolg. Weitere Abklärungen sind im Gang.

Derweil sucht die Polizei Basel-Landschaft Zeugen und vor allem auch eine Frau, welche auf Grund der Schreie aus dem Fenster eines nahen Mehrfamilienhauses geschaut haben soll. Hinweise sind erbeten an die Einsatzleitzentrale in Liestal, Telefon 061 553 35 35.

Quelle: kapoBL

Am Dienstag, 18. Dezember 2012, gegen 11.40 Uhr, kam es am Gotthelfweg in Arlesheim BL zu einem versuchten Entreissdiebstahl. Das 81-jährige Opfer erlitt dabei Verletzungen. Die unbekannte Täterschaft konnte flüchten, die Polizei sucht Zeugen.

(Symbolbild) - Dieter Schütz  / pixelio.de

(Symbolbild) – Dieter Schütz  / pixelio.de

Eine 81-jährige Frau fuhr mit dem 10er Tram von Arlesheim Dorf bis zur Haltestelle Arlesheim Baselstrasse. Dort stieg sie aus und ging vom Hofmattweg in Richtung Gotthelfweg. Auf Höhe Gotthelfweg Nr. 3 näherten sich zwei unbekannte Täter von hinten und versuchten ihr die beiden Stofftaschen, welche sie in der rechten Hand hielt, zu entreissen.

Das Opfer hielt die beiden Taschen jedoch fest und wurde zu Boden gerissen. Als die Frau lautstark um Hilfe schrie, liessen die beiden Täter von ihr ab und entfernten sich ohne Beute vom Tatort in Richtung Hofmattweg. Das Opfer erlitt Verletzungen und musste ärztlich betreut werden.

Signalement der beiden Täter:
1. Unbekannter: männlich, ca. 22-25 Jahre alt, ca. 175-180 cm gross, schlanke Statur, blonde Haare, helle Hosen, beige Jacke.
2. Unbekannter: männlich, ca. 22-25 Jahre alt, schlanke Statur, dunkle, evtl. braune Kleider.

Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den beiden Tätern blieb erfolglos.

Zeugenaufruf:
Die Polizei Basel-Landschaft sucht Zeugen. Personen, die Angaben zur Tat und/oder den beiden Unbekannten machen können, werden gebeten, sich bei der Einsatzleitzentrale in Liestal zu melden, Telefon 061 553 35 35.

Quelle: kapoBL