Archiv für die Kategorie ‘Schwäbischer Dialekt’

Bild: 20min

Bild: 20min

Die Kantonalbank an der Zürcher Langstrasse ist heute Morgen überfallen worden. Ein Einzeltäter hat viel Geld erbeutet. Das ist bereits der zweite Überfall auf die Filiale in diesem Jahr.

Eine Bankfiliale der Zürcher Kantonalbank an der Langstrasse in Zürich ist heute Morgen überfallen worden. Dies bestätigt die Zürcher Stadtpolizei. Offenbar drang ein Einzeltäter in die Filiale ein und bedrohte das Personal. «Der Täter ist flüchtig», so Sprecher Marco Cortesi.

Der Überfall dauerte längere Zeit. Dabei wurde niemand verletzt, das Bankpersonal steht aber noch unter Schock. Laut Polizei konnte der Mann eine «grosse Summe» erbeuten. Genauere Angaben sollen in Kürze folgen.

Zweiter Banküberfall im 2013

Damit raubten schon zum zweiten Mal in diesem Jahr Unbekannte die Bank aus. Im März betrat ein Mann die Filiale unweit des Helvetiaplatzes und stellte sich brav in der Schlange an. Als er an der Reihe war, forderte er mit einem Zettel Geld. Er drohte darauf, wild um sich zu schiessen, wenn er kein Geld erhalte.

Die Bankangestellte am Schalter übergab ihm mehrere 10 000 Franken. Den Alarm löste sie erst aus, als der Unbekannte die Bank verlassen hatte, um die weiteren Kunden in der Bank zu schützen.

Quelle: 20min

________________________________________________________________________________
________________________________________________________________________________
________________________________________________________________________________

NACHTRAG:

Grosse Beute bei Überfall auf Bankfiliale im Kreis 4 – Zeugenaufruf

Am Donnerstagmorgen, 24. Oktober 2013, überfiel ein Unbekannter die ZKB-Filiale an der Langstrasse und erbeutete Bargeld in der Höhe von mehreren hunderttausend Franken. Die Stadtpolizei Zürich sucht Zeuginnen und Zeugen.

Gegen 08.10 Uhr überraschte ein Unbekannter eine Bankangestellte, als sie die Filiale betreten wollte. Er bedrohte sie mit einer Faustfeuerwaffe und drängte sie in die Bank. Dort zwang er sie diverse Behältnisse zu öffnen und ihm mehrere hunderttausend Franken auszuhändigen. Das Geld verstaute er in drei schwarzen Abfallsäcken ohne Aufschrift. Anschliessend verliess er mit der Beute die Bank.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

Ca. 30-35 Jahre alt, 170-175 cm gross, dunkelblonde, nach oben gekämmte  Haare, gebräunte Haut, 3-Tage-Bart, trug schwarzen knielangen Filz-Mantel mit Kapuze, die er über den Kopf gezogen hatte, blaue Jeans mit einem Riss auf Kniehöhe an einem Bein, sprach Hochdeutsch (Schwäbischer Dialekt). Er hat eine auffallend perfekte Zahnstellung. Die Beute transportierte er in Abfallsäcken. Er war mit einer schwarzen Faustfeuerwaffe bewaffnet.

Zeugenaufruf:

Personen, die im Zusammenhang mit dem Überfall  an der Langstrasse 21 im Kreis 4 Angaben machen können, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich, Tel. 0 444 117 117, zu melden. Insbesondere werden Personen gesucht, die auffällige Beobachtungen in der Zeit zwischen 07.00 und 09.00 Uhr gemacht haben.

Quelle: kapoZH