Archiv für die Kategorie ‘Algerien’

(Symbolbild)

(Symbolbild)

Am Samstag, 25.05.2013, um 1735 Uhr, wurde an der Bushaltestelle Im Wasenboden ein 20-jähriger Mann Opfer eines Raubes. Er wurde dabei nicht verletzt. 

Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei ergaben, dass der 20 Jährige an der Busstation wartete und mit seinem Mobiltelefon telefonierte, als ein Unbekannter ihn um Feuer fragte. Plötzlich versuchte dieser, ihm das Telefon aus der Hand zu reissen. Der 20 Jährige wehrte sich, worauf es zwischen den Beiden zu einem Gerangel kam. Ein zweiter Täter packte nun auch zu, weshalb das Opfer sein Mobiltelefon los lies und die Täter damit Richtung Frankreich flüchteten.

Eine Fahndung verlief bislang erfolglos.

Gesucht werden: 
1. Unbekannter, ca. 20 Jahre alt, ca. 180 cm gross, runde Kopfform, gepflegte Erscheinung, aufrechte Haltung, sicheres Auftreten, kurze schwarz/braune Haare, trug dunkle Jacke und dunkelblaue Jeanshose, sprach Französisch 

2. Unbekannter, ca. 20 Jahre alt, ca. 185 cm gross, schlank, gepflegte Erscheinung, aufrechte Haltung, schwarze halblange gewellte Frisur, trug dunkle Stoffjacke und blaue Jeanshose, sprach Französisch. 

Gemäss Angaben des Opfers handelt es sich bei der Täterschaft um Algerier.

Personen, die sachdienliche Hinweise zu dieser Straftat geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Basel-Stadt, Tel. 061 267 71 11, oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen.

Quelle: kapoBS

(Symbolbild) - Paul-Georg Meister  / pixelio.de

(Symbolbild) – Paul-Georg Meister / pixelio.de

Am Dienstag, 19.03.2013, um 1830 Uhr, wurde ein 68-jähriger Mann an der Pfeffingerstrasse von zwei Unbekannten beraubt. Er wurde leicht verletzt. Ein mutmasslicher Täter konnte festgenommen werden. 

Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei ergaben, dass dem späteren Opfer die Aktentasche mit Laptop und weiterem pers. Material entrissen wurde. Der 68 Jährige rannte den Tätern hinterher und rief diese an, worauf sie sich umdrehten und das Opfer bedrohten.

Dank der Hilfe eines Passanten gelang es darauf einen der mutmasslichen Täter, einen 38-jährigen Mann aus Albanien, fest zu nehmen. Der zweite Unbekannte konnte mit der Aktentasche flüchten. Eine Fahndung nach ihm verlief erfolglos.

Gesucht wird: 
Unbekannter, ca. 25 Jahre alt, ca. 175 cm gross, schlank, ovale Kopfform, gepflegte Erscheinung, kurze schwarze Haare, trug braune Jacke.

Gemäss Angaben des Opfers handelt es sich um einen Algerier.

Personen, die sachdienliche Hinweise zu dieser Straftat geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Basel-Stadt, Tel. 061 267 71 11, oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen.

Quelle: kapoBS

Am Mittwochmorgen sind aus dem Gefängnis von Bellechasse im Kanton Freiburg fünf Häftlinge entflohen. Die Männer aus Frankreich, Algerien und Georgien seien „mässig gefährlich“, sagte ein Sprecher der Freiburger Kantonspolizei.

Blick auf das Gefängnis Bellechasse bei Galmiz in FribourgBlick auf das Gefängnis Bellechasse bei Galmiz in Fribourg – Quelle:Keystone

Er bestätigte damit Medienmeldungen aus der Westschweiz. Die Männer waren auch am späten Mittwochnachmittag noch auf der Flucht.

Quelle: bielertagblatt