Archiv für die Kategorie ‘AI’

Bild: Louis Nef - 20min

Bild: Louis Nef – 20min

In Gonten geschah der vierte Post-Überfall in fünf Wochen in der Ostschweiz. Diese ist wegen ihrer Randlage im Visier von Räubern.

Tumultartige Szenen im beschaulichen Appenzeller Dörfchen Gonten: Am Mittwochmorgen kurz vor 11 Uhr stürmte die Sondereinheit «Interventionsgruppe Säntis» der Innerrhoder Kantonspolizei schwer bewaffnet die Post. Zuvor war der Alarm eingegangen, dass Räuber in der Postfiliale waren.

«Da wir nicht wussten, ob noch ein Täter in der Post war, durchsuchte die Sondereinheit das Gebäude», so der Polizeisprecher Roland Koster gegenüber 20 Minuten. Die unbekannten Täter, die eine unbekannte Menge Bargeld erbeuteten, waren aber bereits geflüchtet. Die Post-Angestellte wurde nicht verletzt.

Laut einer Anwohnerin kamen die Räuber zu zweit, waren nicht vermummt und in einem Auto mit St. Galler Kontrollschildern unterwegs.

Immer ländliche Ziele

Es ist der vierte Überfall auf eine Post in der Ostschweiz in den letzten fünf Wochen. Immer waren ländliche Filialen das Ziel: Kradolf, Bettwiesen, Haag – und jetzt Gonten. Laut der Schweizerischen Post ist die aktuelle Häufung zufällig. «Postüberfälle sind seit Jahren rückläufig», so Post-Mediensprecher Oliver Flüeler. Allerdings sei die Ostschweiz wegen ihrer grenznahen Lage statistisch eher betroffen als andere Regionen.

Spezialisten der Unternehmungssicherheit der Post waren gestern in Gonten vor Ort. «Sie untersuchen jeden Fall, gegebenenfalls gibt es Anpassungen im Sicherheitsdispositiv», so Flüeler. Die Korps der Ostschweizer Kantonspolizeien ermitteln derzeit in alle Richtungen. Ein Zusammenhang zwischen den Überfällen wird nicht ausgeschlossen.

Quelle: 20min