(Symbolbild)

(Symbolbild)

Winterthur, 23. Dezember 2013 – In der Nacht von Samstag auf Sonntag (21./22.12.2013), kurz vor 1.30 Uhr, wurde ein 16-Jähriger im Neuwiesen-Quartier ausgeraubt.

Erste Abklärungen der Stadtpolizei Winterthur haben ergeben, dass das Opfer von zwei unbekannten Männern mit Faustschlägen traktiert und ihm das Portemonnaie und Geld geraubt wurde. Die mutmasslichen Täter konnten unerkannt fliehen. Der 16-Jährige blieb unverletzt.

Quelle: stapoWinterthur

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.