Schindellegi/Altendorf SZ: Vier Männer dank Hinweisen aus der Bevölkerung gefasst

Veröffentlicht: 23. Dezember 2013 in + Artikel in den Kantonen, + Artikel mit Gefangenen, + Ausländische Herkunft, + Begangene Delikte, Diebstahl, Einbruch, Frankreich, Rumänien, SZ
Schlagwörter:, , ,
Bild: kapoSZ

Bild: kapoSZ

Die Kantonspolizei Schwyz konnte innerhalb von 24 Stunden dank Hinweisen aus der Bevölkerung in Schindellegi zwei mutmassliche Einbrecher und in Altendorf zwei mutmassliche Einschleichediebe fassen. Alle vier befinden sich in Haft. Es wird abgeklärt, ob sie weitere Delikte begangen haben.

Am Sonntagabend, 22. Dezember 2013, bemerkten zwei Mitarbeiterinnen zwei verdächtige Personen im Altersheim in Altendorf. Sie alarmierten die Polizei und hielten einen der beiden zurück. Die Kantonspolizei Schwyz konnte die beiden 16- und 25-jährigen Rumänen im Gebäude verhaften. Sie trugen mutmassliches Deliktsgut auf sich. Wie herausstellte haben sie die drei Schmuckstücke und ein Messer von Altersheimbewohnern gestohlen.

Am Montag, 23. Dezember 2013, beobachtete ein aufmerksamer Bürger um 3 Uhr, wie zwei Personen in Schindellegi um ein Verkaufsgeschäft schlichen, und alarmierte die Polizei. Die Kantonspolizei Schwyz durchsuchte die Räumlichkeiten mit dem Diensthund Max vom Hallwilersee und konnte in der Folge zwei mutmassliche Einbrecher in und um das Objekt anhalten. Die 36- und 61-jährigen Franzosen wurden verhaftet. Die Kantonspolizei Schwyz klärt ab, ob die beiden weitere Delikte begangen haben.

Verdacht – ruf an! Benachrichtigen Sie umgehend über Telefon 117 die Polizei (auch tagsüber), wenn:

  •  sich unbekannte Personen in verdächtiger Weise in Ihrem Haus oder Ihrem Quartier aufhalten;
  • Fahrzeuge auffällig langsam durch Ihr Quartier unterwegs oder parkiert sind;
  • unüblicher Lärm oder unübliche Geräusche in Ihrem Haus oder aus der Nachbarschaft hörbar sind.

Greifen Sie dabei niemals selber ein. Merken Sie sich die Signalemente von Verdächtigen sowie Marke, Farbe und Kontrollschilder von verdächtigen Fahrzeugen.

Quelle: kapoSZ

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.