Basel-Stadt: 20- jähriger Mann wurde Opfer eines Raubes

Veröffentlicht: 18. Dezember 2013 in + Artikel in den Kantonen, + Artikel ohne Gefangene, + Begangene Delikte, BS, Gemäss Beschreibung, Raubüberfall, Tätlicher Angriff
Schlagwörter:, ,
(Symbolbild)

(Symbolbild)

Am 18.12.2013, gegen 0030 Uhr, wurde in der Gerbergasse ein 20- jähriger Mann Opfer eines Raubes. 

Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei ergaben, dass sich der 20- Jährige auf dem Weg nach Hause befand, als er plötzlich von hinten gestossen und gepackt wurde. Unvermittelt fand sich der junge Mann 6-7 Unbekannten gegenüber und versuchte sich zu wehren.

In der Folge schlug ihn einer der Täter, sodass er zu Boden fiel. Anschliessend wurde der 20- Jährige festgehalten, durchsucht und ihm das Smartphone geraubt. Die Männer flüchteten durch die Gerbergasse in Richtung Grünpfahlgasse, wo sie sich trennten. Das Opfer begab sich nach Hause und erstattete im Verlauf des Morgens Anzeige.

Näheren Angaben zur Täterschaft konnte der 20- Jährige nicht machen, lediglich, dass es sich um 6-7 junge Männer im Alter von ca. 19-23 Jahren handelte. 

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Basel-Stadt, Tel. 061 267 71 11, oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen.

Quelle: kapoBS

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.