St. Margrethen / Rapperswil-Jona SG: Bei Trickdiebstählen jeweils 100 Franken gestohlen

Veröffentlicht: 17. Dezember 2013 in + Artikel in den Kantonen, + Artikel ohne Gefangene, + Ausländische Herkunft, + Begangene Delikte, Englisch Sprechend, Gemäss Beschreibung, SG, Trickdiebe
Schlagwörter:, ,
(Symbolbild)

(Symbolbild)

Am Dienstag (17.12.2013) ist es im Kanton St.Gallen zu zwei Trickdiebstählen gekommen. In St. Margrethen erbeuteten zwei Frauen bei einem Kiosk 100 Franken. In Rapperswil-Jona ergaunerte ein Mann in einer Bäckerei denselben Betrag.

In St. Margrethen an der Hauptstrasse begaben sich zwei unbekannte Frauen zu einem Kiosk und wollten Zigaretten kaufen. Sie fingen an, den Verkäufer in eine Diskussion zu verwickeln und rannten anschliessend mit 100 Franken davon. Die Frauen könnten eventuell Mutter und Tochter gewesen sein.

Sie waren beide 160-165 cm gross und hatten dunkelbraune Haare. Die eine Frau war 16-20 Jahre alt und von fester Statur. Die andere war zwischen 25 und 35 Jahre alt und von mittlerer Statur. 

In Rapperswil-Jona an der Unteren Bahnhofstrasse betrat ein Mann eine Bäckerei und wollte einen Salat kaufen. Er bezahlte diesen mit einer grossen Note. Als er das Wechselgeld bekam, gelang es ihm, die Verkäuferin derart zu verwirren, dass sie ihm 100 Franken zu viel aushändigte.

Der Mann war 25-30 Jahre alt, 170-175 cm gross, schlank und sprach Englisch. Er trug eine graue Jacke sowie eine graue Kopfbedeckung.

Quelle: kapoSG

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.