Stadt Bern: Feuer wurde gelegt

Veröffentlicht: 12. Dezember 2013 in + Artikel in den Kantonen, + Artikel mit Gefangenen, + Artikel ohne Herkunftsangaben, + Begangene Delikte, BE, Brandstiftung, Ohne Angaben
Schlagwörter:,
(Symbolbild) - Kurt Michel  / pixelio.de

(Symbolbild) – Kurt Michel / pixelio.de

Der Brand an der Tscharnerstrasse in Bern geht auf Brandstiftung zurück. Das haben die Ermittlungen der Kantonspolizei Bern ergeben. Eine Person befindet sich in Haft.

Die Ermittlungen der Kantonspolizei Bern zum Wohnungsbrand an der Tscharnerstrasse in Bern sind abgeschlossen. Ein 39-jähriger Mann hat zugegeben, das Feuer gelegt zu haben. Er befindet sich in Haft.

Am Mittwoch, 20. November 2013, ging kurz vor 1500 Uhr die Meldung ein, dass aus einer Liegenschaft an der Tscharnerstrasse Rauch dringe. Vor Ort stellte die angerückte Berufsfeuerwehr Bern fest, dass der Rauch von einem in einer Erdgeschoss-Wohnung ausgebrochenen Brand herrührt. Dieser konnte rasch gelöscht werden. Verletzt wurde niemand, die Wohnung ist aber nicht mehr bewohnbar. Der Sachschaden beläuft sich schätzungsweise auf über 100’000 Franken.

Quelle: kapoBE

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.