(Symbolbild)

(Symbolbild)

In Domat/Ems ist am Montagmorgen um 6.15 Uhr eine Mitarbeiterin des Bahnhofkiosks überfallen und ausgeraubt worden. Ein Mann ist flüchtig. Die Kantonspolizei Graubünden bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Die Kioskmitarbeiterin war damit beschäftigt, die Regale mit Zigaretten aufzufüllen. Gemäss den Aussagen der Frau stand plötzlich ein Mann vor ihr und bedrohte sie mit einer Faustfeuerwaffe. Der Mann forderte sie auf Schweizerdeutsch auf, das gesamte Geld aus der Kasse und Lose herauszugeben. Er packte Geld und Lose in seinen Rucksack und flüchtete zu Fuss in unbekannte Richtung. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung, bei der auch ein Diensthund der Kantonspolizei Graubünden im Einsatz stand, konnte der Mann bis jetzt nicht angehalten werden. Die Kioskmitarbeiterin blieb unverletzt, erlitt aber einen Schock.

Mithilfe der Bevölkerung
Die Kantonspolizei Graubünden sucht Zeugen. Der flüchtige Mann ist etwa 175 Zentimeter gross. Er war schwarz gekleidet und trug einen schwarzen Rucksack mit sich. Zum Zeitpunkt des Überfalls hatte er eine schwarze Rollmütze über das ganze Gesicht gezogen. Personen, die Angaben zu diesem Mann machen können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten in Domat/Ems (Telefon 081 650 33 50) zu melden.

Quelle: kapoGR

________________________________________________________________________________
________________________________________________________________________________
________________________________________________________________________________

1. NACHTRAG:

Domat/Ems: Raubüberfall geklärt

Der Raubüberfall vom 9. Dezember 2013, bei dem eine Mitarbeiterin des Bahnhofkiosks in Domat/Ems überfallen und ausgeraubt worden ist, ist geklärt. Die Kantonspolizei Graubünden hat zwei Männer festgenommen.

Bei den beiden Tatverdächtigen handelt es sich um einen 18- und einen 19-jährigen Schweizer. Die beiden haben gestanden, am frühen Montagmorgen kurz nach 6 Uhr die Mitarbeiterin des Bahnhofkiosks in Domat/Ems ausgeraubt zu haben. Während der Ältere die Frau mit einer Druckluftpistole bedrohte und Geld sowie Lose einpackte, passte der Jüngere auf. Nach dem Raubüberfall flüchtete der eine mit einem gestohlenen Velo, der andere zu Fuss.

Die beiden Männer wurden bei der Staatsanwaltschaft Graubünden angezeigt. Diese wird beim zuständigen Gericht einen Antrag auf Untersuchungshaft stellen. Die Kantonspolizei Graubünden klärt ab, ob die beiden Männer für weitere Delikte verantwortlich gemacht werden können.

Quelle: kapoGR

________________________________________________________________________________
________________________________________________________________________________
________________________________________________________________________________

2. NACHTRAG:

Domat/Ems: Einbruchserie geklärt

Nach dem Raubüberfall in Domat/Ems vom 9. Dezember 2013 hat die Kantonspolizei Graubünden zusammen mit der Staatsanwaltschaft Graubünden jetzt eine Einbruchserie geklärt. Die beiden Männer, die eine Mitarbeiterin des Bahnhofkiosks überfallen und ausgeraubt hatten, waren an mehreren Einbruchdiebstählen in Domat/Ems beteiligt.

Die beiden Tatverdächtigen verübten noch weitere Delikte. Einem von ihnen werden zwölf Einbruch- oder Einschleichdiebstähle in Firmengebäude und Ladenlokale in Domat/Ems angelastet. Diese beging er von Mai bis Dezember 2013 zusammen mit verschiedenen Mittätern. Insgesamt erbeuteten die Männer Bargeld und elektronische Geräte im Wert von rund 15‘000 Franken. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Franken. Neben den zwei am Raubüberfall Beteiligten wurden vier weitere Personen bei der Staatsanwaltschaft Graubünden angezeigt. Drei der insgesamt sechs Personen wurden zusätzlich wegen Widerhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz verzeigt.

Quelle: kapoGR

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.