(Symbolbild)

(Symbolbild)

Am Freitag (06.12.2013) hat eine unbekannte Räuberin die Migrolino Tankstelle an der Rorschacherstrasse 219 überfallen. Dabei bedrohte die Täterin die alleine anwesende Verkäuferin mit einem Messer. Nach einem Gerangel flüchtete die Unbekannte ohne Beute in unbekannte Richtung. Eine grossangelegte Fahndung brachte keine neuen Erkenntnisse. Das Opfer wurde leicht verletzt und vor Ort versorgt. Die Polizei sucht Zeugen.

Kurz vor 19.00 Uhr betrat eine dunkel gekleidete Frau den Tankstellenshop. Sie schüchterte die 19-jährige Verkäuferin mit einem Messer ein und drohte, dies sei ein Überfall. Als sich die Verkäuferin zur Wehr setzte, kam es zu einem Gerangel zwischen den beiden Frauen. Dabei verletzte sich das Opfer an den Händen. Glücklicherweise nicht gravierend. Als sich das Opfer weiter zur Wehr setzte, flüchtete die Täterin ohne Beute durch die Hintertür Richtung Brauerstrasse.

Die verletzte Verkäuferin wurde durch ein Rettungsteam des Kantonspital St.Gallen vor Ort versorgt und betreut. Die Nahfahndung der Kantons- und Stadtpolizei St.Gallen brachte keine neuen Erkenntnisse.

Die Täterin wird wie folgt beschrieben: ca. 16 bis 22 Jahre alte Frau, sprach Schweizer Deutsch mit Akzent, 170 cm gross, sehr schlank, braune Haare, war gänzlich schwarz gekleidet, Gesicht mit einem Tuch bedeckt und war mit einem Messer bewaffnet.

Personen die verdächtige Feststellungen, Hinweise zu einer möglichen Mittäterschaft oder einem Fluchtfahrzeug machen können, wenden sich bitte an Fahndungsdienst der Kantonspolizei St.Gallen, Telefon: 058 229 33 56.

Quelle: kapoSG

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.