Stadt Zürich: Bewaffneter Raubüberfall im Kreis 1 – Zeugenaufruf

Veröffentlicht: 6. Dezember 2013 in + Artikel in den Kantonen, + Artikel ohne Gefangene, + Begangene Delikte, Gemäss Beschreibung, Raubüberfall, ZH
Schlagwörter:,
(Symbolbild)

(Symbolbild)

Am Freitagvormittag, 6. Dezember 2013, haben Unbekannte eine Bijouterie in der Zürcher Innenstadt überfallen und Schmuckstücke im Wert von mehreren zehntausend Franken erbeutet. Verletzt wurde niemand. Die Stadtpolizei sucht Zeuginnen und Zeugen.

Kurz nach 10.30 Uhr betraten zwei Unbekannte die Bijouterie an der Strehlgasse 12. Einer der beiden Räuber war mit einer Sturmhaube maskiert, trug einen Hammer bei sich und schlug damit Glasvitrinen ein. Sein Komplize war unmaskiert und bedrohte die Angestellten mit einer Faustfeuerwaffe. In der Folge behändigten sie Halsketten, Ringe und Ohrschmuck im Wert von mehreren zehntausend Franken. Mit ihrer Beute verliessen sie den Laden und flüchteten zu Fuss. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die beiden Täter werden wie folgt beschrieben:

1. Täter: 185 bis 190 cm gross, schlanke Statur, trug vermutlich braun/graue Perücke Lesebrille, trug einen blauen Mantel, eine dunkle Hose (gepflegte Erscheinung) und hatte eine dunkle Faustfeuerwaffe bei sich.

2. Täter: 180 bis 185 cm gross, feste Statur, mit einer dunklen Sturmhaube maskiert, trug dunkle Kleidung.

Zeugenaufruf:
Die Polizei sucht Personen, die am Freitagmorgen, 6. Dezember  2013, zwischen 10.30 und 10.45 Uhr in der Umgebung der Strehlgasse 12 (Rennweg/Lindenhof/Rathausbrücke) verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, oder Angaben zu den abgebildeten Tätern machen können. Sie werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich, unter der Telefonnummer 0 444 117 117, zu melden.

Quelle: stapoZH

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.