Liestal/Kanton BL: Die Polizei warnt vor falschen Handwerkern

Veröffentlicht: 5. Dezember 2013 in + Artikel in den Kantonen, + Artikel ohne Gefangene, + Begangene Delikte, BL, Prävention, Trickdiebe, Unbekannt
Schlagwörter:, ,
Bild: skppsc.ch

Bild: skppsc.ch

In den vergangenen Tagen ist es im Kanton Basel-Landschaft zu mehreren versuchten Betrugsfällen respektive Trickdiebstählen gekommen. In mindestens drei Fällen gaben sich die Täter als Handwerker aus und versuchten auf diese Weise, sich Zutritt zu den Liegenschaften zu verschaffen. Die Polizei mahnt zu erhöhter Vorsicht.

Am Dienstag, 3. Dezember 2013 versuchten zwei bislang unbekannte Männer unter dem Vorwand, die Wasseruhr im Keller ablesen zu müssen, in mehrere Liegenschaften einzudringen. Zwei Wohnungsbesitzer in Arlesheim beziehungsweise Allschwil reagierten misstrauisch und verlangten einen Ausweis. Die unbekannten Männer verliessen daraufhin die Liegenschaften fluchtartig.

An der Birseckstrasse in Birsfelden waren die beiden Männer jedoch erfolgreich. Es gelang ihnen, in die Wohnung einzudringen und Bargeld sowie Bankkarten zu entwenden. Die 77-jährige Geschädigte bemerkte den Diebstahl erst später. Die Polizei Basel-Landschaft geht davon aus, dass es sich in allen Fällen um die gleiche Täterschaft handelt.

Die Polizei Basel-Landschaft warnt vor diesen Tätern und bittet um erhöhte Wachsamkeit. Betroffene sollten sich nicht in Gespräche mit den verdächtigen Personen einlassen und via Notruf 112 oder 117 die Polizei alarmieren. Seriöse Handwerker können sich in aller Regel mit einem Firmenausweis ausweisen.

Quelle: kapoBL

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.