Zürich 7: Mutmassliche Einbrecherinnen verhaftet

Veröffentlicht: 4. Dezember 2013 in + Artikel in den Kantonen, + Artikel mit Gefangenen, + Ausländische Herkunft, + Begangene Delikte, Diebstahl, Einbruch, Italien, Serbien, ZH
Schlagwörter:, , ,
(Symbolbild) kapoZH

(Symbolbild) kapoZH

Die Kantonspolizei Zürich hat am Dienstagnachmittag (3.12.2013) in Zürich drei mutmassliche Einbrecherinnen festgenommen sowie Einbruchswerkzeug sichergestellt.

Kurz vor 14.30 Uhr fielen Fahndern der Kantonspolizei Zürich drei junge Frauen auf. Diese gingen scheinbar ziellos durch die Innenstadt, fuhren mit dem Tram durch verschiedene Quartiere bis in ein Wohnquartier im Stadtkreis 7. Sie begaben sich zu mehreren Haustüren an Mehrfamilienhäusern und verliessen die Örtlichkeit wieder.

Da der Verdacht nahe lag, dass die 13 und 14-jährigen Mädchen aus Serbien und Italien Einbruchsobjekte auskundschafteten, wurden sie kontrolliert. Dabei kamen ein Schraubenzieher und unter der Kleidung verstecktes Bargeld zum Vorschein. Die weiteren Ermittlungen zeigten, dass bei drei der aufgesuchten Mehrfamilienhäusern Einbruchsversuche vorgenommen worden waren.

Anlässlich der polizeilichen Befragung gaben die Festgenommenen an, für das Begehen von Einbruchdiebstählen in die Schweiz eingereist zu sein. Ob die mutmasslichen Einbrecherinnen für weitere Delikte in Frage kommen, wird nun abgeklärt.

Quelle: kapoZH

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.