Stadt Zürich: Gestohlenes Handy in Polizeigebäude geortet

Veröffentlicht: 2. Dezember 2013 in + Artikel in den Kantonen, + Artikel mit Gefangenen, + Ausländische Herkunft, + Begangene Delikte, Diebstahl, Einbruch, Marokko, Rumänien, Tunesien, ZH
Schlagwörter:, , , ,
(Symbolbild) - Paul-Georg Meister  / pixelio.de

(Symbolbild) – Paul-Georg Meister / pixelio.de

Über das Wochenende verhaftete die Stadtpolizei Zürich drei mutmassliche Diebe. In einem Fall ortete ein Geschädigter sein gestohlenes Mobiltelefon in einem Polizeiposten. Dieses befand sich in den Effekten eines verhafteten Portemonnaiediebes.

Am Sonntagmorgen, 1. Dezember 2013, kurz nach 07.00 Uhr beobachtete ein Angestellter einer Bar an der Langstrasse im Kreis 4, wie ein Unbekannter einem Mann das Portemonnaie aus der Gesässtasche entwendete. Er nahm die Verfolgung des Diebes auf und machte eine zufällig vorbeifahrende Streifenwagenpatrouille auf den Vorfall aufmerksam. Der 27-jährige Marokkaner konnte nach kurzer Verfolgung verhaftet und in die Regionalwache Aussersihl geführt werden. Kurze Zeit später erschien ein Mann in der Wache Aussersihl und gab an, dass er sein gestohlenes Mobiltelefon in diesem Gebäude geortet habe. Die Polizisten kontrollierten darauf die Effekten des Verhafteten und fanden das Mobiltelefon des Anzeigeerstatters.

In der Nacht auf Samstag, 30. November 2013, kurz vor 01.45 Uhr, beobachtete ein Gast in einem Club an der Seefeldstrasse im Kreis 8, wie ein Unbekannter Bargeld aus der Handtasche einer Frau entwendete. Zusammen mit Sicherheitsangestellten konnte er den Dieb, einen 27-jährigen Tunesier, festhalten und danach der Stadtpolizei Zürich übergeben.

Am Samstagnachmittag, 30. November 2013, kurz nach 16.00 Uhr, schlich ein Unbekannter in eine Praxis an der Hönggerstrasse im Kreis 10 und entwendete das Portemonnaie einer Angestellten. Diese ertappte den Dieb in flagranti. Trotzdem konnte der Mann aus der Praxis flüchten. Zusammen mit einem Patienten verfolgte die 33-Jährige den Unbekannten und gab der Einsatzzentrale der Stadtpolizei laufend den Standort durch. In der Folge konnten mehrere Streifenwagenpatrouillen den Flüchtenden, einen 62-jährigen Rumänen, anhalten und festnehmen.

Quelle: stapoZH

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.