(Symbobild)

(Symbobild)

Am Donnerstag hat die Polizei in Grenchen zwei Personen angehalten. Sie werden verdächtigt, Einbrüche begangen zu haben.

In Grenchen stellte eine gemeinsame Patrouille der Kantons- und Stadtpolizei in der Nacht auf Donnerstag, 28. November 2013, gegen 3.40 Uhr, ein verdächtiges Fahrzeug in der Lebernstrasse fest. Die Polizisten wollten das Fahrzeug zwecks Kontrolle anhalten. Dabei beschleunigte der Personenwagen und flüchtete mit überhöhter Geschwindigkeit über mehrere Strassen. In der Florastrasse kollidierte das Auto mit einem Signalständer. Die Insassen flüchteten.

Zwei Personen – eine unverletzt, eine leichtverletzt – konnten von der Polizei angehalten und festgenommen werden. Es handelt es sich um eine Spanierin und einen Kosovaren. Wie sich herausstellte, wurden das Fahrzeug wie auch die Kontrollschilder zuvor gestohlen. Im Fahrzeug befand sich zudem mutmassliches Diebesgut. Beide Personen befinden sich in Haft.

Quelle: kapoSO

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.