Ostermundigen BE: Mann nach tätlicher Auseinandersetzung verstorben – Zeugenaufruf

Veröffentlicht: 28. November 2013 in + Artikel in den Kantonen, + Artikel ohne Gefangene, + Begangene Delikte, BE, Gemäss Beschreibung, Körperverletzung, Tätlicher Angriff
Schlagwörter:, ,
(Symbolbild)

(Symbolbild)

Ein Mann ist in der Nacht auf Mittwoch nach einer tätlichen Auseinandersetzung in Ostermundigen im Spital verstorben. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zum Vorfall und der genauen Todesursache aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich zu melden.

Am Montag, 25. November 2013, ist gemäss ersten Erkenntnissen ein Ehepaar gegen 2330 Uhr nach Öffnen der Wohnungstür in seiner Wohnung an der Tiefenmöslistrasse in Ostermundigen von einer unbekannten, teils maskierten Täterschaft tätlich angegangen worden.

Sowohl die 67-jährige Frau als auch der 73- jährige Mann wurden bei der Auseinandersetzung verletzt und mussten durch die Ambulanz ins Spital gebracht werden. Die Täterschaft konnte nach dem Vorfall unerkannt die Flucht ergreifen. Gemäss Aussagen handelte es sich um zwei Männer,  welche zum Tatzeitpunkt dunkel gekleidet waren, wobei einer der Täter eine weisse Hose trug.

Das männliche Opfer, das sich in Spitalpflege befunden hatte, verstarb in der Nacht auf Mittwoch, 27. November 2013. Ob der Mann an den Folgen der Auseinandersetzung starb, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Entsprechende Untersuchungen am Institut für Rechtsmedizin der Universität Bern sind im Gang.

Ebenfalls untersucht werden der Ablauf, die genauen Umstände und die Hintergründe der Auseinandersetzung.

Die Kantonspolizei Bern bittet Personen, die am Montag Beobachtungen zum Vorfall gemacht haben und Angaben machen können, sich über Telefon 031 634 41 11 zu melden.

Quelle: kapoBE

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.