Killwangen AG: Mutmasslicher Einbrecher nach kurzer Flucht gefasst

Veröffentlicht: 28. November 2013 in + Artikel in den Kantonen, + Artikel mit Gefangenen, + Ausländische Herkunft, + Begangene Delikte, AG, Diebstahl, Einbruch, Illegaler Aufenthalt, Kroatien
Schlagwörter:, ,
Bild: kapoAG

Bild: kapoAG

Die Kantonspolizei wollte gestern einen verdächtigen Fussgänger kontrollieren. Dieser flüchtete, konnte aber bald festgenommen werden. Der mit Einreisesperre belegte Kroate war möglicherweise auf Einbruchstour.

Zivilen Fahndern der Kantonspolizei Aargau fiel der Fussgänger am Mittwoch, 27. November 2013, um 16 Uhr auf der Limmatbrücke zwischen Würenlos und Killwangen verdächtig auf. Die Polizisten hielten an und wollten den Mann kontrollieren. Dabei ergriff er sofort die Flucht und spurtete in Richtung Bahnhof Killwangen davon. Noch auf der Brücke warf er ein Mobiltelefon und einen weiteren Gegenstand in den Fluss. Die Polizisten konnten ihn bald zu Fuss einholen und in Handschellen legen.

Beim Festgenommenen handelt es sich um einen 30-jährigen Kroaten ohne Wohnsitz in der Schweiz. Er ist der Polizei wegen Einbruchdiebstahls einschlägig bekannt und mit einer Einreisesperre für die Schweiz belegt. Die Kantonspolizei klärt nun ab, ob er abermals auf Einbruchstour war. Entsprechende Ermittlungen sind im Gange.

Die auf der Flucht weggeworfenen Gegenstände – mutmassliches Diebesgut – gingen in den Fluten verloren.

Quelle: kapoAG

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.