Unterägeri ZG: Jugendliche Einbrecherinnen festgenommen

Veröffentlicht: 26. November 2013 in + Artikel in den Kantonen, + Artikel mit Gefangenen, + Ausländische Herkunft, + Begangene Delikte, Frankreich, Versuchter Einbruch, ZG
Schlagwörter:,
(Symbolbild) - Paul-Georg Meister  / pixelio.de

(Symbolbild) – Paul-Georg Meister / pixelio.de

Die Zuger Polizei hat dank eines aufmerksamen Zeugen zwei Mädchen festgenommen. Kurz zuvor hatten die beiden versucht, in ein Haus einzubrechen. Die Staatsanwaltschaft des Kantons Zug hat eine Untersuchung eröffnet.  

Am Montag (25. November 2013) beobachtete ein aufmerksamer Mann in Unterägeri, wie zwei Mädchen kurz vor 12:30 Uhr versuchten, in ein Mehrfamilienhauses an der Zugerstrasse einzudringen. Als er die beiden Mädchen ansprach, rannten diese davon. Der Zeuge holte die Flüchtenden auf der alten Landstrasse ein und wählte den Polizeinotruf 117.

Die beiden Mädchen sind gemäss eigenen Angaben 11- bzw. 12-jährig und kommen aus Frankreich.

Sie wurden der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug, Abteilung Jugendstrafrecht, zugeführt. Diese hat eine Untersuchung eröffnet.

Verdacht – ruf an!  

Benachrichtigen Sie umgehend über Telefon 117 die Polizei (auch tagsüber), wenn:

  • sich unbekannte Personen in verdächtiger Weise in Ihrem Haus oder Ihrem Quartier aufhalten;
  • Fahrzeuge auffällig langsam durch Ihr Quartier unterwegs oder parkiert sind;
  • unüblicher Lärm oder unübliche Geräusche in Ihrem Haus oder aus der Nachbarschaft hörbar sind.

Greifen Sie dabei niemals selber ein. Merken Sie sich die Signalemente von Verdächtigen so-wie Marke, Farbe und Kontrollschilder von verdächtigen Fahrzeugen.

Quelle: kapoZG

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.