Wil SG: Einbruchdiebstähle in Gewerbeliegenschaften /Zeugenaufruf

Veröffentlicht: 23. November 2013 in + Artikel in den Kantonen, + Artikel ohne Gefangene, + Begangene Delikte, Diebstahl, Einbruch, SG, Unbekannt
Schlagwörter:, ,
(Symbolbild)

(Symbolbild)

In der Nacht von Freitag auf Samstag (22./23.11.2013) ist eine unbekannte Täterschaft in Gewerbeliegenschaften an der Zürcherstrasse eingebrochen. Es wurden Notebooks, sowie weitere elektronische Geräte und ein Firmenwagen entwendet. In der gleichen Zeit wurde zudem in mehreren Liegenschaften im Umkreis von rund 500m ebenfalls Einbrüche verübt.

Am Samstagmorgen gingen bei der Kantonspolizei St. Gallen gleich mehrere Meldungen über Einbruchdiebstähle in Gewerbeliegenschaften in Wil ein. An der Zürcherstrasse drang eine Unbekannte Täterschaft durch das Aufbrechen eines Fensters in Objekt ein. Im Innern befinden sich mehrere Firmen, welche von der Täterschaft heimgesucht wurden. Durch Aufbrechen von Türen zu den einzelnen Firmen verschaffte sich die Täterschaft Zugang zu den jeweiligen Büroräumlichkeiten. Entwendet wurden unter anderem mindestens ein Notebook sowie vor allem Bargeld in noch unbekannter Höhe. Weiter wurde ein Fahrzeugschlüssel aus einem Büro entwendet, mit welchem die Täterschaft vermutlich geflüchtet ist. Eine zweite Geschäftsliegenschaft an der Zürcherstrasse wurde ebenfalls heimgesucht. Dort wurden Bargeld und elektronische Geräte entwendet.

Auch an der Johann-Georg-Müllerstrasse brach die Täterschaft in eine Geschäftsliegenschaft ein. Dort wurde ersten Erkenntnissen zur Folge nur wenig Bargeld entwendet. Betroffen von Einbrüchen waren auch zwei Einfamilienhäuser in der näheren Umgebung. Aus einem Einfamilienhaus wurde Schmuck im Betrage von mehreren Tausend Franken entwendet. Beim zweiten Einfamilienhaus blieb es, aus noch unbekannten Gründen, beim Versuch. Bislang liegen bezüglich der Täterschaft keine Erkenntnisse vor. Die Kriminaltechnische Dienste der Kantonspolizei St. Gallen wurden allerdings zur Spurensicherung beigezogen. Der Sachschaden an den betroffenen Liegenschaften beträgt mehrere Tausend Franken.

Personen, welche allfällige Feststellungen zu den erwähnten Ereignissen gemacht haben, werden gebeten sich mit der Polizeistation Wil (058 229 79 79) in Verbindung zu setzen.

Quelle: kapoSG

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.