Uzwil SG: In privater Tiefgarage mit Messer verletzt worden / Zeugenaufruf

Veröffentlicht: 23. November 2013 in + Artikel in den Kantonen, + Artikel ohne Gefangene, + Begangene Delikte, Gemäss Beschreibung, Körperverletzung, SG, Tätlicher Angriff
Schlagwörter:, ,
(Symbolbild)

(Symbolbild)

Am Freitagabend (22.11.2013) ist ein Mann in einer privaten Tiefgarage, angeblich nach einem Handgemenge, mit einem Messer verletzt worden. Er musste mit dem Rettungswagen ins Spital eingeliefert werden. Der Tathergang sowie die genauen Umstände der Tat werden derzeit abgeklärt.

Am Freitagabend gegen 22:45 Uhr, ging bei der Kantonalen Notrufzentrale eine Meldung über eine verletzte Person in einer Tiefgarage ein. Die ersten Abklärungen ergaben, dass der Mann angeblich bei einem Handgemenge mit einem Messer verletzt worden war. Der 26-jähriger hat sich nach eigenen Angaben zu seinem parkierten Auto in der Tiefgarage einer privaten Wohnüberbauung begeben. Dabei nahm er Geräusche in der Tiefgarage war. Als er den Geräuschen nach ging, stellte er zwei Personen fest, welche sich mit Overalls bekleidet und maskiert in der Garage versteckt hatten.

Es kam zu einem Handgemenge und zu anschliessenden Tätlichkeiten, wonach plötzlich einer der Täter mit einem Messer das Opfer in der Bauchgegend verletzte. Nach einem Schlag auf den Kopf des Opfers verliessen die beiden vermummten Täter die Tiefgarage und flüchteten. Eine Drittperson fand das verletzte Opfer in der Tiefgarage und verständigte sofort die Polizei. Der 26-jährige Mann wurde mit dem Rettungswagen ins Spital eingeliefert.

Personen, welche Hinweise zum Tathergang, zu den geflüchteten Personen in Overalls, oder andere sachdienliche Hinweise machen können, werden gebeten sich mit der Kantonspolizei St. Gallen (058 229 49 49) in Verbindung zu setzen.

Quelle: kapoSG

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.