Mels SG: Mutmassliche Diebe festgenommen

Veröffentlicht: 21. November 2013 in + Artikel in den Kantonen, + Artikel mit Gefangenen, + Ausländische Herkunft, + Begangene Delikte, China, Diebstahl, Mongolei, SG
Schlagwörter:, ,
(Symbolbild)

(Symbolbild)

Am Mittwochnachmittag (20.11.2013) kontrollierte eine Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen ein Auto mit französischen Kontrollschildern. Dieses war auf der Autobahn in Richtung Zürich unterwegs. Im Auto befanden sich drei Asiaten und eine Asiatin. Ein 49-jähriger Mongole war zur Verhaftung ausgeschrieben. Im Auto wurden eine grössere Anzahl neuer Kleider und Schuhe gefunden. Zwei Chinesen, eine Mongolin und ihr Landsmann wurden festgenommen.

Im Kofferraum wurden 18 Paar neue Schuhe entdeckt. Bei der genaueren Überprüfung des Autos konnte ein professionell erstelltes Versteck gefunden werden, in welchem viele Kleider sowie 50 neue Parfüms zum Vorschein kamen.

Weiter konnten Werkzeuge sichergestellt werden, mit welchen Diebstahlssicherungen von Waren entfernt werden können.

Erste Abklärungen ergaben, dass die Waren in verschiedenen Verkaufsgeschäften im Raum Werdenberg-Sarganserland gestohlen wurden. Der Wert wird auf über zehntausend Franken geschätzt. Aufgrund des vorliegenden Sachverhalts liegt der Verdacht nahe, dass die Asiaten-Gruppierung professionell Ladendiebstähle beging. Es wird nun abgeklärt, für welche Straftaten das Quartett verantwortlich gemacht werden kann.

Quelle: kapoSG

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.