Siebnen/Schübelbach SZ: Drei Personen arbeiteten illegal

Veröffentlicht: 19. November 2013 in + Artikel in den Kantonen, + Artikel mit Gefangenen, + Ausländische Herkunft, + Begangene Delikte, Illegaler Aufenthalt, Kosovo, Schwarzarbeit, Serbien, SZ
Schlagwörter:, , ,
(Symbolbild) - Karl-Heinz Laube  : pixelio.de

(Symbolbild) – Karl-Heinz Laube : pixelio.de

Die Kantonspolizei Schwyz verhaftete am 14. und 16. November 2013 drei Ausländer, die in der Schweiz einer Erwerbstätigkeit nachgingen, ohne über die nötigen Bewilligungen zu verfügen. Die beiden Serbinnen und der Kosovare wurden von der Staatsanwaltschaft March mit einem Strafbefehl belegt.

Die Kantonspolizei Schwyz führte am Donnerstag, 14. November 2013, in einem Ausländerlokal in Siebnen eine Personenkontrolle durch. Dabei stellte sich heraus, dass zwei 18- und 23-jährige Serbinnen dort arbeiteten, ohne über die nötigen Aufenthalts- und Arbeitsbewilligungen zu verfügen. Sie hatten zudem gegen die Einreisebestimmungen verstossen.

Am Samstagnachmittag, 16. November 2013, meldete ein aufmerksamer Bürger an der Kantonsstrasse in Schübelbach eine Bautätigkeit, die ihm verdächtig erschien. Bei der Kontrolle der Arbeiter vor Ort konnte sich einer von ihnen nicht ausweisen. Die eingeleiteten Abklärungen ergaben, dass der 27-jährige Kosovare über keine Aufenthalts- und Arbeitsbewilligung verfügte.

Alle drei Beschuldigten wurden mit einem Strafbefehl belegt und mussten oder müssen das Land verlassen. Das Amt für Migration sprach gegen sie ein Einreiseverbot aus. Gegen die Arbeitgeber wird wegen des Verdachts auf Beschäftigung von Ausländern ohne Bewilligung und wegen Förderung des rechtswidrigen Aufenthalts ermittelt.

Quelle: kapoSZ

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.