St.Gallen: Von Nordafrikaner ausgeraubt

Veröffentlicht: 18. November 2013 in + Artikel in den Kantonen, + Artikel ohne Gefangene, + Ausländische Herkunft, + Begangene Delikte, Nordafrika, Raubüberfall, SG
Schlagwörter:,
Lutz Stallknecht / pixelio.de

(Symbolbild) – Lutz Stallknecht / pixelio.de

Am Sonntagabend (17.11.2013), um 20:30 Uhr, ist auf der Marktgasse ein 55-jähriger Mann, der stark gehbehindert ist, von einem unbekannten Nordafrikaner ausgeraubt worden.

Als der 55-Jährige Richtung Marktplatz lief, ist er von einem unbekannten Afrikaner angesprochen, in ein Gespräch verwickelt und als Freund betitelt worden. Der Geschädigte gab dem Unbekannten zu verstehen, dass er ihn nicht kenne und wies ihn zur Seite. Daraufhin wurde der Mann aggressiv und versuchte, den Geschädigten umzustossen. Gleichzeitig stahl er ihm das Portemonnaie aus der Hosentasche. Als eine Gruppe Leute auftauchte, liess er von ihm ab und entfernte sich gemeinsam mit einem Kollegen, der während des Vorfalls abseits wartete.

Quelle: kapoSG

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.