Lutz Stallknecht / pixelio.de

(Symbolbild) – Lutz Stallknecht / pixelio.de

Am Freitag (15.11.2013) ist ein Mann nach dem Bezug von Bargeld in der Nähe der Post niedergeschlagen worden. Ohne Geld zu erbeuten, flüchteten mehrere Täter in unbekannte Richtung. Der Geschädigte zog sich schmerzhafte Verletzungen zu und musste den Arzt aufsuchen. Die Polizei sucht allfällige Zeugen des Vorfalles.

Ein 31-jähriger Mann bezog um 23.00 Uhr am Postomat Bargeld. Kurz danach wurde er auf der hinteren Bahnhofstrasse von mehreren unbekannten Männern umzingelt und zu Boden geworfen. Wehrlos erhielt er Fusstritte gegen den Torso. Einer der Unbekannten versuchte das Portemonnaie des Opfers aus der Tasche zu ziehen. Die Täter flüchteten ohne Beute. Die drei oder vier unbekannten Männer werden vom Opfer als 18-25 Jahre alt geschätzt, sprachen teilweise Schweizer Deutsch mit Akzent und dürften aus dem Balkan stammen.

Jugendliche und Passanten die sich am Bahnhof aufhielten, Anwohner oder Zeugen werden gebeten, verdächtige Feststellungen der Polizeistation Bazenheid, 058 229 76 00 mitzuteilen.

Quelle: kapoSG

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.