Stadt Zürich: Raubüberfall auf Juweliergeschäft – Täter verhaftet

Veröffentlicht: 15. November 2013 in + Artikel in den Kantonen, + Artikel mit Gefangenen, + Ausländische Herkunft, + Begangene Delikte, Körperverletzung, Raubüberfall, Serbien, ZH
Schlagwörter:, ,
(Symbolbild) - Rike  : pixelio.de

(Symbolbild) – Rike : pixelio.de

Am Freitagvormittag, 15. November 2013, überfielen zwei Männer ein Juweliergeschäft im Kreis 2. Die Stadtpolizei Zürich nahm die zwei flüchtenden Täter kurz nach der Tat fest.

Um ca. 9.15 Uhr betraten zwei Unbekannte ein Juweliergeschäft an der Selnaustrasse und bedrohten den Ladenbesitzer mit einer Faustfeuerwaffe. Gemäss bisherigen Erkenntnissen kam es dann zu einer Rangelei zwischen den Tätern und dem Besitzer, der lautstark um Hilfe rief. Die beiden Räuber verliessen darauf das Geschäft und flüchteten. Die inzwischen alarmierte Stadtpolizei traf beinahe gleichzeitig am Tatort ein, verfolgte die zu Fuss Flüchtenden und forderte Verstärkung an. Bereits nach wenigen Minuten gelang es, die Flüchtenden an verschiedenen Orten anzuhalten und festzunehmen.

Es handelt sich dabei um zwei 23-jährige Serben. Aufgrund der bisherigen Erkenntnisse liessen die Täter das Deliktsgut und die Waffe im Geschäft zurück, als sie die anrückende Polizei bemerkten. Die nähere Umgebung wurde mit Polizeitauchern und Diensthunden nach Gegenständen, welche die Täter möglicherweise weggeworfen haben könnten, abgesucht. Der Ladenbesitzer erlitt Prellungen und Schürfungen am Oberkörper und im Gesicht. Diese wurden vor Ort von der Sanität behandelt. Zurzeit sind umfangreiche Spurensicherungen durch das Forensische Institut Zürich sowie Personenbefragungen durch Detektive der Stadtpolizei Zürich im Gange.

Nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen werden die beiden Täter der zuständigen Staatsanwaltschaft zugeführt.

Quelle: stapoZH

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.