Oftringen/A1 AG: Mutmassliche Kriminaltouristen festgenommen

Veröffentlicht: 13. November 2013 in + Artikel in den Kantonen, + Artikel mit Gefangenen, + Ausländische Herkunft, + Begangene Delikte, AG, Diebstahl, Drogen - Handel / Konsum, Einbruch, Rumänien
Schlagwörter:, , ,
Bild: kapoAG

Bild: kapoAG

Die Kantonspolizei unterzog am Dienstagabend vier Insassen eines rumänischen Autos einer eingehenden Kontrolle. Dabei kamen Schmuck, Mobiltelefone, Bargeld und Betäubungsmittel zum Vorschein. Die vier Tatverdächtigen im Alter von 17 bis 25 Jahren wurden zur Einleitung der Ermittlungen festgenommen.

Am Dienstag, 12. November 2013, kurz vor 19.30 Uhr fiel einer Patrouille der Kantonspolizei Aargau auf dem Rastplatz Oftringen, Autobahn A1, ein ausländisches Auto auf. Die Polizisten unterzogen die vier Insassen des rumänischen Autos einer eingehenden Kontrolle. Die drei Männer im Alter von 19 bis 25 Jahren sowie die junge Frau im Alter von 17 Jahren sind rumänische Staatsangehörige ohne Wohnsitz in der Schweiz.

Bei der Durchsuchung des Ford Galaxy fand die Polizei mehrere Halsketten, einige Mobiltelefone, Bargeld und eine geringe Menge Marihuana. Zur Einleitung weiterer Ermittlungen sowie zur allfälligen Klärung von begangenen Straftaten wurden alle vier Tatverdächtigen vorläufig festgenommen.

In den vergangenen Wochen konnten Kantonspolizei und Regionalpolizeien wiederholt mutmassliche Straftäter kontrollieren und festnehmen. Die Polizeipatrouillen stehen zurzeit verstärkt im Rahmen der Bekämpfung der Einbruchskriminalität im Einsatz. Dabei fallen oftmals Fahrzeuge mit französischen, deutschen oder osteuropäischen Kontrollschildern auf.

Am 11. November 2013 gingen der Polizei in Frick drei algerische Staatsangehörige nach einem Trickdiebstahl ins Netz.

Quelle: kapoAG

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.