St.Gallen: Raub verhindert, später verhaftet

Veröffentlicht: 12. November 2013 in + Artikel in den Kantonen, + Artikel mit Gefangenen, + Ausländische Herkunft, + Begangene Delikte, Marokko, SG, Versuchter Raubüberfall
Schlagwörter:,
(Symbolbild) - A.Dreher  : pixelio.de

(Symbolbild) – A.Dreher : pixelio.de

Am Dienstag (12.11.2013), in der Zeit zwischen 01:25 Uhr und 01:50 Uhr, hat beim Bahnhofplatz ein 35-jähriger Mann versucht, einen 24-Jährigen mittels Sackmesser auszurauben. Das Opfer konnte den Räuber jedoch abwehren. Der Beschuldigte wurde später angehalten und verhaftet.

Der 24-Jährige wurde in der Hauptunterführung des Bahnhofs St.Gallen durch einen aus Markokko stammenden Mann in ein Gespräch verwickelt. Dieser versuchte anschliessend, dem 24-Jährigen das Portemonnaie zu stehlen und hielt dem Geschädigten zu diesem Zweck ein Messer vors Gesicht. Der 24-Jährgie stiess den Mann von sich weg und konnte dadurch den Diebstahl verhindern. Er hat sich anschliessend an eine zufällig vor Ort befindliche Patrouille der Stadtpolizei St.Gallen gewandt. Aufgrund der genauen Beschreibung konnte die Stadtpolizei den 35-jährigen beschuldigten Asylanten verhaften und der Kantonspolizei St.Gallen übergeben.

Quelle: kapoSG

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.