(Symbolbild)

(Symbolbild)

Am Samstag, 02.11.2013, um 0540 Uhr, kam es in der St. Johanns-Vorstadt in einer Wohnung zu einer Auseinandersetzung. Ein 33-jähriger ugandischer Staatsangehöriger wurde dabei lebensgefährlich verletzt. 

Erste Abklärungen der Kriminalpolizei ergaben, dass der schwer Verletzte mit Begleitern im Ausgang war. In der Wohnung in der St. Johanns-Vorstadt kam es zum Streit. Der 33-Jährige stürzte aus dem Fenster auf das Trottoir vor dem Haus und zog sich lebensgefährliche Verletzungen zu. Er wurde durch die Sanität in die Notfallstation verbracht.

Aufgrund des Vorfalls musste der Tramverkehr der BVB für ca. 2 Stunden gesperrt werden.

Gesucht werden: 
1. Unbekannter, ca. 31 Jahre alt, ca. 175 cm gross, mittlere Körperform, sehr kurze Haare, trug Jeans, sprach hochdeutsch.

2. Unbekannter, ca. 35 Jahre alt, ca. 185 cm gross, schlank, trug T-Shirt, sprach hochdeutsch.

Die Kriminalpolizei hat für die weiteren Ermittlungen eine Sonderkommission eingesetzt, da der Tathergang und der Grund der Auseinandersetzung nicht klar und Gegenstand der Ermittlungen sind. Personen, die sachdienliche Hinweise zu dieser Tat geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Basel-Stadt, Tel. 061 267 71 11, oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen.

Quelle: kapoBS

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.