Base-Stadt: Festnahme nach versuchtem Betrug

Veröffentlicht: 29. Oktober 2013 in + Artikel in den Kantonen, + Artikel mit Gefangenen, + Begangene Delikte, Amtsanmassung, Betrug, BS, Schweiz
Schlagwörter:, ,
(Symbolbild)

(Symbolbild)

Am Montag, 28.10.2013, um 1235 Uhr, wurde ein 31-jähriger Autohändler an der Lehenmattstrasse Opfer eines versuchten Betrugs. Ein 29-jähriger Schweizer wurde festgenommen. 

Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei ergaben, dass am Morgen des 28.10.2013 der mutmassliche Täter bei einem Autohandel vorsprach. Er gab sich dabei als Polizeibeamter aus und verlangte die Herausgabe eines Fahrzeuges. Dabei trug er zur Legitimation ein blaues Uniformhemd der Kantonspolizei Basel-Stadt. Der Autohändler wurde misstrauisch und verlangte einen Dienstausweis. Mit dem mutmasslichen Täter vereinbarte er einen erneuten Termin und verständigte danach die Polizei. In der Folge konnte der mutmassliche Täter vor Ort durch den Fahndungsdienst festgenommen werden.

Ermittlungen zu weiteren ähnlichen Straftaten sind im Gange.

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, insbesondere mögliche Geschädigte ähnlicher Delikte, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Basel-Stadt, Tel. 061 267 71 11, oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen.

Quelle: kapoBS

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.