Archiv für 19. Oktober 2013

Bild: kapoSO

Bild: kapoSO

Zwei Einbrecher verschaffen sich am Vormittag Zugang zu einem Einfamilienhaus in Brugg, worauf sie durch den Bewohner überrascht wurden. Sie sperrten das Opfer in einen Raum. Darauf erbeuteten sie im Haus Bargeld und ein Mobiltelefon und flüchteten.

Heute Freitagmorgen, am helllichten Tag um etwa 9 Uhr: Es knattert, es hämmert – zwei, drei, vier Schläge. Dann sind die beiden Einbrecher im Einfamilienhaus an der Zurzacherstrasse in Brugg drin – und begegnen prompt dem Bewohner. Er wurde vom Lärm aufgeschreckt und schaute nach.

Opfer in Raum eingesperrt

Als die beiden Einbrecher, vermutlich im Alter zwischen 20 und 25 Jahre alt, den 23-jährigen Bewohner entdeckten, schlugen sie auf ihn ein und versetzten ihm Fusstritte. Der Bewohner wurde dabei leicht bis mittelschwer verletzt.

Daraufhin wurde er von den Tätern im Untergeschoss in einen Raum eingesperrt. Die Einbrecher entwendeten Bargeld und ein Mobiltelefon im Wert von mehreren hundert Franken und ergriffen die Flucht.

Mehrere Patrouillen der Kantons- und Regionalpolizei fahndeten rasch nach Meldungseingang nach den unbekannten Täter. Bislang konnten diese nicht ermittelt werden.

Die Kantonspolizei Aargau hat die Ermittlungen aufgenommen. Die zuständige Staatsanwaltschaft eröffnete eine Untersuchung.

Quelle: AZ

Advertisements
(Symbolbild)

(Symbolbild)

In Sitten ist in der Nacht auf heute ein junger Mann nach einer Schlägerei gestorben. Drei Personen wurden verhaftet.

Der Streit eskalierte gegen vier Uhr morgens zwischen verschiedenen Personen vor einem Nachtclub, wie die Staatsanwaltschaft des Kantons Wallis am Abend mitteilte. Das Opfer ist ein 26-jähriger gebürtiger Franzose.

Der Mann war bei der Schlägerei schwer verletzt worden und danach auf die Notfallabteilung des Spitals in Sitten gebracht worden. Dort erlag der Mann seinen Verletzungen.

Drei Personen wurden verhaftet und in Untersuchungshaft genommen. Weitere Informationen waren nicht erhältlich.

Quelle: blick

Bild: motorcycle-usa.com

Bild: motorcycle-usa.com

Auf dem Parkplatz Kettenbrücke wurde am Freitagabend eine parkierte Ducati, rot, gestohlen.

Am Freitagabend, 18.10.2013, gegen 20 Uhr, hat ein Motorradfahrer sein rotes Motorrad der Marke Ducati 1198 auf dem Parkplatz Kettenbrücke an der Schiffländestrasse in Aarau parkiert und abgeschlossen. Als er eine Stunde später zurück kam, fehlte die Ducati. Es ist davon auszugehen, dass das Motorrad in einen Transporter verladen und weggebracht wurde.

Die Kantonspolizei Aarau sucht Person, die sich zur fraglichen Zeit ebenfalls auf dem Kettenbrücke aufhielten und irgendwelche Beobachtungen machten. Hinweise nimmt sie telefonisch unter 062 836 55 55 entgegen.

Quelle: kapoAG

(Symbolbild)

(Symbolbild)

Bei der Rückkehr aus ihren Ferien am Freitagabend (18.10.13) stellten die Bewohner eines Einfamilienhauses an der Dorfstrasse fest, dass die Haustüre offenstand. Offenbar war eine Täterschaft zwischen Donnerstagmittag und ihrer Ankunft in das Haus eingebrochen und hatte Schmuck und Silbermünzen im Wert von über tausend Franken gestohlen. Der Sachschaden an der Haustüre beläuft sich auf rund 2500 Franken.

Quelle: kapoSG

Am frühen Samstagmorgen (19.10.13) um 2.15 Uhr hat auf der Wasserfluhstrasse, Höhe Burg, ein 36-jähriger stark betrunkener Automobilist seinen Weg nach Hause auch nach mehreren Anläufen nicht geschafft. Er verursachte zweimal einen Selbstunfall. Der Atemlufttest zeigte einen Wert von über zwei Promille an. Der Führerausweis wurde dem Mann auf der Stelle entzogen. Ausserdem wurde im Spital eine Blutprobe entnommen. Der Verunfallte blieb unverletzt.

Bild: kapoSG

Bild: kapoSG

Der Verunfallte war mit seinem Auto auf der Wasserfluhstrasse von Lichtensteig bergwärts gefahren. Höhe Burg geriet er über den linken Fahrbahnrand hinaus und kollidierte mit einem Leitpfosten. Anschliessend fuhr er die Wiese hinunter auf die Weierbodenstrasse und setzte dort die Fahrt fort, dieses Mal aber wieder talwärts. In der nächsten Kurve geriet er über den rechten Fahrbahnrand hinaus und landete schliesslich in Sträuchern. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von rund 6000 Franken.

Quelle: kapoSG

(Symbolbild) -polizeibericht

(Symbolbild) -polizeibericht

Sechs Einbrüche am Freitag (18.10.13) zwischen Widnau und Altstätten sind der Kantonspolizei gemeldet worden. Betroffen sind Einfamilienhäuser. Abgesehen hatten es die Einbrecher offensichtlich auf Wertsachen und Bargeld. Der genaue Deliktsbetrag steht noch nicht fest. Der Sachschaden beträgt mehrere Tausend Franken.

 

Die Hausbesitzer waren mehrheitlich zwischen 18 und 22 Uhr abwesend. Die Täterschaft verschaffte sich Zutritt über aufgebrochene Fenster und Sitzplatztüren. Ob es sich in allen Fällen um die gleiche Täterschaft handelt, steht noch nicht fest.

Quelle: kapoSG

(Symbolbild)

(Symbolbild)

In der Nacht auf Samstag (19.10.13) zwischen 00.30 und 01.00 Uhr sind im Brühlpärkli einem 17- und einem 19-jährigen Jugendlichen die Portemonnaies gestohlen worden.

Die Geschädigten und weitere Kollegen hielten sich im Pärkli auf, als sie von mehreren Nordafrikanern angesprochen wurden. Dabei wurden sie von diesen auch mehrmals umarmt. Etwas später stellten sie fest, dass sie bestohlen worden sind.

Quelle: kapoSG

(Symbolbild) - M.E.  : pixelio.de

(Symbolbild) – M.E. : pixelio.de

Am frühen Samstagmorgen (19.10.13) um 06.45 Uhr, haben drei junge unbekannte Männer auf der St. Leonhardstrasse 12 einen 65-jährigen Mann festgehalten und das Portemonnaie aus seiner Hosentasche genommen. Sie erbeuteten rund 35 Franken.Danach rannten sie Richtung Manor davon.

Die drei Unbekannten waren zum Opfer hingetreten und hatten nach Feuer gefragt. Gleichzeitig hatte einer der drei den 65-jährigen von hinten festgehalten.

Quelle: kapoSG

Un homme né en 1988, originaire du Maroc, sans domicile fixe, a été appréhendé pour infractions à la Loi sur les stupéfiants et à la Loi sur les étrangers et empêchement d’accomplir un acte officiel.  

Vendredi 18 octobre 2013, vers 21h, des policiers patrouillaient aux alentours de la place Bel-Air. Ils ont aperçu un individu qui, voyant les agents, a brusquement fait demi-tour.

Il a été interpellé rapidement et a immédiatement tenté de se soustraire au contrôle de police en prenant la fuite. Après une brève poursuite à pieds, les policiers sont parvenus à le maîtriser.

Lors du contrôle, il est apparu qu’il était en possession de trois sachets de marijuana et était démuni de pièce d’identité. Il a été acheminé à l’hôtel de police pour les suites de la procédure.

Dans les locaux de police, les agents ont trouvé, cachés dans les sous-vêtements de l’intéressé, 2 autres sachets de marijuana et des bouts de haschich. Le poids total de la drogue trouvée sur cet individu est de 11,5 grammes de marijuana et 10 grammes de haschich.

Vu ce qui précède, l’intéressé a été mis à disposition du Ministère public.

Quelle: kapoGE

Am frühen Freitagabend (18.10.2013) ist auf ein Verkaufsgeschäft in Opfikon ein Raub verübt worden. Der unbekannte Täter hat Bargeld erbeutet und ist geflüchtet. Verletzt wurde niemand. Die Polizei sucht Zeugen.

Ein unbekannter Mann betrat kurz nach 18 Uhr das Verkaufsgeschäft Denner Express an der Wallisellenstrasse in Opfikon. Er bedrohte die Kassiererin und einen Angestellten mit einer Schusswaffe und konnte mehrere hundert Franken Bargeld erbeuten. Er flüchtete anschliessend mit einem Fahrrad in Richtung Rebhalde, das Geld hatte er in einer Plastiktüte. Danach verschwand er in unbekannte Richtung. Eine sofort eingeleitete Fahndung durch einige Patrouillen der Kantonspolizei Zürich verlief negativ.

Signalement des Täters:
Männlich, zirka 175 bis 180cm gross, schlank, weisse Hautfarbe, slawischer Typ, evtl. Kinnbart, sprach gebrochen Deutsch, trug blauen Trainer mit weiss gestreiften Ärmeln, Sonnenbrille, dunkle Baseballmütze, weisse Sportschuhe mit dunklen Sohlen.

Personen, welche Hinweise zum Täter machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Tel. 044 247 22 11, in Verbindung zu setzen.

Quelle: kapoZH

(Symbolbild) - Paul-Georg Meister  / pixelio.de

(Symbolbild) – Paul-Georg Meister / pixelio.de

Un homme né en 1980, originaire de Roumanie, domicilié en Roumanie, a été appréhendé pour vol, violation de domicile et infraction à la Loi sur les étrangers.  

Vendredi 18 octobre 2013, vers minuit, le gérant d’une pizzeria, située dans le quartier des Pâquis, et son frère étaient affairés au rangement de l’établissement. Ils ont soudainement vu 5 individus qui se tenaient dans la salle à manger alors que le restaurant était fermé. Ces personnes ont immédiatement pris la fuite en prenant l’accès qu’ils avaient emprunté pour entrer, en l’occurrence la porte arrière du restaurant.

Le gérant de la pizzeria est parvenu à interpeller l’un d’eux, tandis qu’il tentait de cacher dans un buisson l’ordinateur portable qu’il venait de dérober dans le restaurant.

Alertée, la police est intervenue afin de prendre en charge ce voleur présumé, lequel est également démuni de pièce d’identité. Il reconnaît les faits reprochés.

Le tenancier du restaurant a déposé plainte et a ensuite repris possession de son ordinateur portable.

Vu ce qui précède, l’intéressé a été mis à disposition du Ministère public.

Quelle: kapoGE