Ein junges Pärchen ist anlässlich einer Nachfahrmessung am Mittwochnachmittag (28.8.2013) in Kleinandelfingen verhaftet worden. Im Fahrzeug befand sich mutmassliches Diebesgut.

Eine Verkehrspolizeipatrouille war kurz vor 14.00 Uhr auf der Autobahn A4 in Fahrtrichtung Winterthur unterwegs, als sie von einem Fahrzeug mit stark übersetzter Geschwindigkeit überholt wurde. Umgehend folgten die Kantonspolizisten dem Personenwagen und führten eine Nachfahrmessung durch. Diese ergab, dass der Fahrzeuglenker die signalisierte Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h, nach Abzug der Toleranz, um 38 Stundenkilometer überschritt. Der Personenwagen wurde im Anschluss einer genaueren Kontrolle unterzogen. Dabei konnte im Fahrzeuginnern diverses Diebesgut sichergestellt werden. Weitere Ermittlungen zeigten, dass dieses von zwei Diebstählen aus einer Arztpraxis im Kanton Schaffhausen stammte. Der 19-jährige Fahrzeuglenker und seine 18-jährige Beifahrerin wurden daraufhin verhaftet. Beide sind rumänische Staatsangehörige und halten sich als Touristen in der Schweiz auf.

Die Festgenommenen sowie das Fahrzeug werden nach der polizeilichen Sachbearbeitung der zuständigen Amtsstelle des Kantons Schaffhausen zugeführt.

Quelle: kapoZH

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.