Die Kantonspolizei Zürich hat am Donnerstagmorgen (8.8.2013) eine Kontrolle im Durchgangszentrum für Asylsuchende durchgeführt. Dabei wurden drei Personen verhaftet und zwei „Fremdschläfer“ weggewiesen.

Kantonspolizisten kontrollierten ab zirka 6 Uhr die Asylbewerber sowie deren Zimmer im Durchgangszentrum Tann. Dabei stellten sie fest, dass sich ein 51-jähriger Aegypter und ein 28-jähriger Mann aus Usbekistan im Zentrum aufhielten, welche sich illegal in der Schweiz befinden. Sie wurden verhaftet und der Staatsanwaltschaft zugeführt.

Ein 27-jähriger Mann aus Sri Lanka musste ausserdem festgenommen werden weil er wegen einer unbezahlten Busse zur Verhaftung ausgeschrieben war. Zwei weitere Männer waren sogenannte „Fremdschläfer“. Sie haben Asylrecht in der Schweiz, übernachteten jedoch nicht in ihren eigenen Durchgangszentren, weshalb sie in ihre Region zurück gewiesen werden mussten.

Quelle: kapoZH

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.