Kanton Solothurn: Erfolgreicher Schlag gegen den Drogenhandel

Veröffentlicht: 22. Juli 2013 in + Artikel in den Kantonen, + Artikel mit Gefangenen, + Ausländische Herkunft, + Begangene Delikte, Albanien, Drogen - Handel / Konsum, Kosovo, Portugal, Schweiz, SO, Waffen
Schlagwörter:, , , , ,

Die Kantonspolizei Solothurn und die Staatsanwaltschaft Kanton Solothurn führen seit rund zwei Jahren ein umfangreiches Ermittlungsverfahren gegen einen grossen Drogenhändlerring aus der Region Olten. Während dieser Zeit sind bis heute 16 Personen festgenommen und mehrere Kilogramm Betäubungsmittel sichergestellt worden.

Seit rund zwei Jahren ermitteln die Kantonspolizei Solothurn und die Staatsanwaltschaft Kanton Solothurn gegen einen grossen Drogenhändlerring aus der Region Olten. In dieser Zeit wurden insgesamt 16 Personen inhaftiert, von denen sich momentan noch sieben in Haft befinden.

Im Verlauf dieses umfangreichen Ermittlungsverfahrens wurden unter anderem 4,7 Kilogramm Heroin, 700 Gramm Kokain, rund 5,5 Kilogramm Streckmittel und geringe Mengen Marihuana sichergestellt. Bei den erfolgten Hausdurchsuchungen wurden über 120‘000 Franken Bargeld sowie 8 Fahrzeuge, mehrheitlich der gehobenen Klasse, beschlagnahmt. Ebenfalls konnten 10 Waffen sichergestellt werden.

Bei den mutmasslichen Tätern handelt es sich um sechs Kosovaren, vier Albaner, vier Schweizer und zwei Portugiesen. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen und werden noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

Bild: kapoSO

Bild: kapoSO

Bild: kapoSO

Bild: kapoSO

Quelle: kapoSO

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.