Hauenstein-Ifenthal SO: Mann verschanzte sich in Wohnung

Veröffentlicht: 18. März 2013 in + Artikel in den Kantonen, + Artikel mit Gefangenen, + Begangene Delikte, Randalierer, Schweiz, SO
Schlagwörter:,

Die Kantonspolizei Solothurn musste am Montagmorgen mit einem grösseren Aufgebot nach Hauenstein-Ifenthal ausrücken. Grund dafür war ein Mann, welcher sich aus derzeit noch unbekannten Gründen in einer Wohnung verschanzt hatte. Er konnte im Verlauf der polizeilichen Intervention angehalten werden.

Am Montagmorgen, 18. März 2013, wurde kurz nach 9 Uhr der Kantonspolizei Solothurn gemeldet, dass in Hauenstein-Ifenthal ein Mann diverse Gegenstände auf die Hauptstrasse werfe, welche vor einer Liegenschaft deponiert waren. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, hatte sich der Mann in einer Wohnung verschanzt.

Eine Frau, bei welcher der Mann offenbar zu Besuch war, konnte die Wohnung mit ihrem Kleinkind unverletzt durch ein Fenster verlassen. Im weiteren Verlauf konnte festgestellt werden, dass sich der Mann selber Schnittverletzungen zugefügt hatte. Durch die Kantonspolizei Solothurn konnte der 27-jährige Schweizer folglich in der Wohnung überwältigt werden. Er wurde zur medizinischen Versorgung in ein Spital gebracht. Die genauen Umstände des Vorfalls bilden Gegenstand der eingeleiteten Ermittlungen.

Quelle: kapoSO

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.