Oberkulm AG: Einbrecher auf frischer Tat festgenommen

Veröffentlicht: 14. März 2013 in + Artikel in den Kantonen, + Artikel mit Gefangenen, + Ausländische Herkunft, + Begangene Delikte, AG, Rumänien, Versuchter Einbruch
Schlagwörter:,

Die Kantonspolizei nahm heute Mittag drei Rumänen fest, die in einem Wohnquartier auf Einbruchstour waren. Die mutmasslichen Kriminaltouristen befinden sich in Haft.

Einer Anwohnerin fiel am Freitagmorgen, 8. März 2013, an der Einschlagstrasse in Oberkulm ein Auto mit ausländischen Kontrollschildern verdächtig auf. Einer der Insassen fragte sie in gebrochenem Deutsch nach dem Weg nach Basel – offensichtlich ein Vorwand. Als das Auto nach einiger Zeit immer noch im Quartier herumfuhr, verständigte die Anwohnerin um 11.30 Uhr die Kantonspolizei. Eine Polizeipatrouille war innert Minuten vor Ort und konnte das mit zwei Männern besetzte Auto im Quartier anhalten.

Fast gleichzeitig gingen bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei weitere Meldungen aus dem fraglichen Wohnquartier ein. So waren Männer verdächtig aufgefallen und bei einem Einfamilienhaus war ein Einbruchsversuch verübt worden.

Mit weiteren Patrouillen fahndete die Polizei im Quartier und sichteten wenig später einen verdächtigen Fussgänger. Wie die beiden Autoinsassen zuvor nahmen die Polizisten auch ihn fest.

Bei den Festgenommenen handelt es sich um drei Rumänen im Alter von 21, 24 und 26 Jahren – alle ohne festen Wohnsitz in der Schweiz. Die Kantonspolizei geht davon aus, dass sie in der Schweiz auf Einbruchstour waren. Heute Mittag waren sie offensichtlich in Oberkulm auf der Suche nach geeigneten Wohnhäusern. Das Trio befindet sich für entsprechende Ermittlungen in Haft.

Quelle: kapoAG

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.