Die Stadtpolizei Zürich nahm am Dienstagabend, 15. Januar 2013, in Zürich-Nord zwei mutmassliche Einbrecher fest, die zuvor in eine Wohnung eingebrochen waren.

Kurz nach 18.45 Uhr beobachtete eine Anwohnerin, wie zwei Unbekannte in eine Wohnung an der Greifenseestrasse im Kreis 11 eindrangen. Sie alarmierte die Einsatzzentrale der Stadtpolizei, die sofort mehrere Patrouillen an die Örtlichkeit beorderte. Die eintreffenden Polizisten wurden durch Passanten darauf aufmerksam gemacht, dass die beiden Unbekannten soeben mit einem grauen Opel geflüchtet seien.

Bei der Nahbereichsfahndung konnte eine Patrouille an der Schwamendingenstrasse im Kreis 12 das bezeichnete Auto anhalten und die beiden Insassen festnehmen. Im Fahrzeuginnern fanden die Polizisten Bargeld und Einbruchswerkzeug. Bei ersten Abklärungen stellte sich heraus, dass sich die beiden Männer aus Bosnien und Herzegowina im Alter von 24 und 42 Jahren illegal in der Schweiz aufhalten. Sie wurden nach einer ersten Befragung der Staatsanwaltschaft Zürich zugeführt. Es wird nun abgeklärt, ob sie für weitere gleichgelagerte Delikte in der Umgebung in Frage kommen.

Marco Bisa
Stadtpolizei Zürich
Mediendienst
044 411 91 11

Quelle: stapoZH

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.