In der Freitagnacht (04.01.2013), nach 02:00 Uhr, ist die Polizei zum Einkaufscenter Haag ausgerückt. Dort parkte ein entwendetes Auto. Ein zu Fuss flüchtender 19-jähriger Täter konnte rasch festgenommen werden. Später gelang auch die Festnahme seiner beiden 15-jährigen Komplizen. Bei allen drei handelt es sich um Staatsangehörige des Fürstentums Liechtenstein. 

Die Polizei rückte wegen eines Alarms zum Einkaufscenter Haag aus. Dort stellte sie ein Auto fest, welches zuvor im Fürstentum Liechtenstein entwendet worden war. Ein Mann, der sich bei der Laderampe aufhielt und floh, konnte rasch festgenommen werden. Auch die Festnahme seiner jugendlichen Mittäter gelang kurze Zeit später auf dem Areal.

Es zeigte sich, dass die Täter gewaltsam über das Dach in das Einkaufscenter eindrangen. Sie entwendeten aus mehreren Geschäften elektronische Artikel, Kleider und Sonnenbrillen im Wert von mehreren tausend Franken und stellten dies zum Abtransport bereit. Im erwähnten Fahrzeug fand sich Deliktsgut aus einem Einbruchdiebstahl in Buchs.

Die folgenden Ermittlungen erbrachten Hinweise zu weiteren Einbruchsdelikten im Fürstentum Liechtenstein.

Der erwachsene Täter befindet sich nach wie vor in Haft, die beiden Jugendlichen wurden am Dienstag (08.01.2013) entlassen. Die Staatsanwaltschaft und die Jugendanwaltschaft des Kantons St.Gallen haben ein Verfahren eröffnet.

Quelle: kapoSG

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.