Stadt Bern / Zeugenaufruf: Mehrere Personen nach Raub ermittelt

Veröffentlicht: 8. August 2012 in + Artikel in den Kantonen, + Artikel mit Gefangenen, + Ausländische Herkunft, + Begangene Delikte, Afrika, Arabien, BE, Raubüberfall, Südamerika
Schlagwörter:, , ,

Die Kantonspolizei Bern hat nach einem Angriff, bei dem zwei Männer in der Nacht auf den 31. Juli 2012 verletzt und ausgeraubt worden sind, mehrere Personen ermittelt und angehalten. Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen.

Am Dienstag, 31. Juli 2012, gegen 01.00 Uhr, wurden zwei Männer in der Nähe der Talstation des Marzilibähnli von einer Gruppe junger Männer niedergeschlagen, mit Faust- und Fusstritten eingedeckt und ausgeraubt. Als Anwohner auf die Attacke aufmerksam wurden, entfernte sich die Gruppe vom Tatort. Die beiden Opfer wurden beim Vorfall verletzt und mussten sich in medizinische Behandlung begeben.

Die nach dem Meldungseingang umgehend ausgerückten Polizeipatrouillen konnten im Rahmen der Nachsuche kurze Zeit später acht Personen anhalten. Vier Personen wurden nach den getätigten Erhebungen entlassen. Die anderen Vier wurden der jeweiligen zuständigen Justizbehörde zugeführt, drei davon in Untersuchungshaft versetzt. Alle wurden zwischenzeitlich wieder entlassen.

Im Rahmen der umfangreichen Ermittlungen der Kantonspolizei Bern wurden weitere Personen zum Vorfall einvernommen. Insgesamt wird gegen neun Personen, davon fünf Jugendliche, ermittelt.

Die Beschuldigten sind teilweise geständig. Sie werden sich vor der zuständigen Staatsanwaltschaft oder der kantonalen Jugendanwaltschaft verantworten müssen. Bei ihnen handelt es sich um Jugendliche oder junge Männer aus dem afrikanischen, arabischen und südamerikanischen Raum.

Die Ermittlungen dauern nach wie vor an. Da der genaue Tathergang nach wie vor nicht restlos geklärt ist, sucht die Kantonspolizei Bern Zeugen. Insbesondere der Mann, welcher mit Rufen auf sich aufmerksam machte und die Täter vertrieb, wird gebeten, sich unter der Nummer 031 634 41 11 zu melden.

Quelle: kapoBE

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.