Niederhasli ZH: Drei Verhaftungen bei Kontrolle in Asylzentrum

Veröffentlicht: 12. Juli 2012 in + Artikel in den Kantonen, + Artikel mit Gefangenen, + Ausländische Herkunft, + Begangene Delikte, Algerien, Armenien, Flucht, Illegaler Aufenthalt, Marokko, ZH
Schlagwörter:, , , ,

Die Kantonspolizei Zürich hat am Mittwochmorgen (11.7.2012) in Niederhasli drei Asylbewerber festgenommen.

Mehrere Kantonspolizisten kontrollierten kurz nach 6.00 Uhr die Bewohner der Asylunterkunft an der Industriestrasse. Ein junger Mann versuchte sich durch Flucht der Kontrolle zu entziehen. Nach kurzer Verfolgung konnte der 22-jährige Marokkaner in der angrenzenden Wiese, wo er sich zu verstecken versuchte, festgenommen werden. Abklärungen zeigten, dass er einer Asylunterkunft in der Stadt Zürich zugeteilt ist. Dort gefällt es ihm, gemäss seinen eigenen Angaben, jedoch nicht. Er wurde mit einem Hausverbot belegt und nach der Polizeihaft auf freien Fuss gesetzt.

Ein 27-jähriger Algerier logierte trotz Hausverbot im Durchgangszentrum; er wurde vorübergehend ebenfalls festgenommen.

Verhaftet wurde zudem ein 26-jähriger Armenier mit laufendem Asylverfahren in Frankreich. Er hält sich illegal in der Schweiz auf und nächtigte in derselben Unterkunft. Nach der polizeilichen Sachbearbeitung wurde er der zuständigen Staatsanwaltschaft und später zur Prüfung fremdenpolizeilicher Massnahmen dem Migrationsamt zugeführt.

Die Kantonspolizisten stellten drei weitere Fremdschläfer fest; diese wurden mit Hausverboten belegt.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / Tel. 044 247 36 36
Esther Surber

 Quelle: kapoZH

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.