Region Baden AG: Betrugsopfer gesucht (Zeugenaufruf)

Veröffentlicht: 12. Juni 2012 in + Artikel in den Kantonen, + Artikel mit Gefangenen, + Ausländische Herkunft, + Begangene Delikte, AG, Italien, Trickdiebe
Schlagworte: ,

Im Auftrag der Staatsanwaltschaft ermittelt die Kantonspolizei gegen einen Mann, der in grossem Stil Warenbestellungsbetrüge begangen hat. Während zahlreiche Straftaten bereits geklärt sind, werden weitere Geschädigte gesucht.

(Symbolbild) – Paul-Georg Meister / pixelio.de

Mit der Behauptung, ein Geschäft für Import/Export zu eröffnen, trat der 27-jährige Italiener in verschiedensten Läden und Geschäftsbetrieben auf. Ausgestattet mit verfälschten Handelsregisterauszügen und überzeugendem Auftreten erschlich er sich das Vertrauen des Personals. Auf Rechnung liess er sich dann Waren und Geräte aller Art liefern, so zum Beispiel Bettwaren, Olivenöl oder Champagner. Diese verkaufte er dann weiter, ohne die Lieferantenrechnung jemals bezahlt zu haben.

Soweit bis jetzt bekannt war der 27-Jährige zwischen Januar und Mai 2012 mit dieser Masche aktiv. Aufgrund entsprechender Anzeigen sind inzwischen Dutzende von Geschädigten bekannt.

Der 27-Jährige, der zuletzt im Bezirk Baden wohnhaft gewesen ist, befindet sich seit Mitte Mai in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft Baden führt eine Strafuntersuchung gegen ihn.

Kantonspolizei und Staatsanwaltschaft gehen davon aus, dass es weitere Geschädigte gibt, die aber bislang noch keine Anzeige erstattet haben. Die Kantonspolizei in Baden (Telefon 056 200 11 11) bittet entsprechende Personen, sich umgehend zu melden.

Quelle: kapoAG

About these ads

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.